Samstag, 30. Mai 2015

AmbiController v0.4 - Fertig

Nachdem ich doch eine ganze eine Weile an der Platine gearbeitet habe ist diese endlich fertig aufgebaut. Erfreulicherweise ergaben sich dabei keine gravierenden Probleme in der Platine selbst. Lediglich eine Leitung musste ich nachträglich - per Kupferlackdraht/Fädeldraht - einfügen. Insgesamt ein guter Schnitt, ich bin zufrieden!


Was meine Auswahl der Teile bei der Bestellung angeht sind mir zwei Fehlbestellungen untergekommen. Zum einen Waren die Taster minimalst größer als die benötigten.



Und zum anderen war das Quarz für den Videoprozessor nicht etwa ein einfaches Quarz, sondern ein Oszillator der mit Spannung versorgt werden muss und ein eigenartiges Rauschen erzeugt wenn man diesen dennoch verbaut hat. Die Alternative bot sich aus einem Quarz das ich noch als Ersatzteil für einen anderen Prototypen übrig hatte.


Was die Software angeht habe ich nach einem Update des AVR-GCC diverse Anpassungen machen müssen, damit die Firmware wieder vollständig funktionstüchtig ist. Zudem musste ich in der Routine - welche für das Update des FPGA-Flashes per USB zuständig ist - ein Delay in der Kommunikation einbauen um der USART-Verbindung zum FTDI-Chip die Möglichkeit zu geben die Daten auch tatsächlich übertragen zu können.

Den Schaltplan und das Layout der Platine habe ich bereits angepasst, so dass bei der nächsten Bestellung voraussichtlich keine Überraschungen mehr auftreten werden.

Das einzige was mich nun noch stört bei diesem Projekt ist der Aufbau der Hardware. Mir wäre es recht wenn die eine Firma für mich erledigt. Leider sind die Preise für die Bestückung von einzelnen Prototypen weit über dem Betrag welchen ich mir dafür vorgestellt habe.

Als nächstes werde ich einen weiteren Fernseher mit einem LED-Streifen ausrüsten, hinter meinem Monitor sieht es bereits sehr gut aus!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen