Montag, 27. September 2010

LEDMatrix - aktualisierte Firmware

Es ist nun schon einige Zeit vergangen seitdem Mike und ich das Projekt abgeschlossen haben. Leider war der letzte Stand der Firmware noch nicht ganz zufriedenstellend.

Das Problem war zum einen, die Stabilität der USB-Verbindung des Microcontrollers zum Linux-Rechner. Genauer gesagt wurde die USB-Verbindung regelmäßig vom PC aus,resettet wenn zu schnell Daten an den AVR gesendet wurden.

Nach mehreren Tests konnte ich jedoch einen neuen Release der Firmware erstellen, welche zum einen die aktuelle Version des V-USB Projektes beinhaltet und zum anderen einige (kleine aber wichtige) Änderungen die das Timing- und Kommunikations-Verhalten verändern.
Die Verbindung ist nun stabil und die USB-Verbindung wird nicht mehr resettet.
Das zweite, größere Problem war, dass der Microcontroller nur per dazwischen geschaltetem USB-Hub an dem Rechner erkannt wurde, der die Matrix steuern sollte. Jeder andere Linux-PC jedoch hatte mit dem direkten Anschließen des Controllers keine Probleme.
Nachdem wir das Problem mit einem weiteren PC, der auch einen Nvidia Chipsatz besitzt, verifizieren konnten, war das Problem also lokalisiert. Auch diverse Forenbeiträge im OBDEV-Forum ergaben ähnliche Erfahrungen mit Nvidia. Genauer gesagt liegt das Problem beim Timing des Modules im V-USB Treiber für die Verwendung von 16 MHz Quarzen. Manche Chipsätze und deren Treiber kommen damit einfach nicht zurecht. Und da das Debugging in dem Fall (jedenfalls für uns) zu aufwendig werden würde, ersetzen wir demnächst das 16MHz Quarz durch eines mit 12MHz.
Dadurch sollten, laut den Foren, alle Probleme mit der Erkennung  auf Nvidia-Chipsätzen endgültig beseitigt worden sein.

Die neue Firmware kann wie immer hier heruntergeladen werden.
Dem Archiv habe ich auch den aktuellen Schaltplan als PDF beigefügt.